Unser Haus ist aber mehr als eine große WG. Hier trifft man sich beim gemeinsamen Frühstück und Mittagessen. Veranstaltungen und Feste finden im Kneipsaal, in der Bar und im großen Garten statt. Unsere Bibliothek, der Fernsehraum, das Lese- und Musikzimmer sowie der Wintergarten, Billardtisch und die Sauna stehen allen Bundesbrüdern offen - ob sie nun auf dem Haus wohnen oder nicht.


Im Unialltag ist selten Platz für heiße Debatten. Weil wir die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen wichtig finden, veranstalten wir regelmäßig öffentliche Vortragsveranstaltungen und Diskussionen auf dem Haus.

Intern

Das Normannenhaus wurde zwischen 1903-1905 von Richard Dollinger gebaut. Die interessante Baugeschichte sowie Architektur könnt ihr in Kürze in dem nebenstehenden PDF nachlesen.